Yoga Thema des Monats Februar 2021: Ahimsa


Der Weise Patanjali hielt vor rund 2500 Jahren in seinem Werk „Das Yoga Sutra” einen achtstufigen Plan zu einem guten erfüllten Leben fest:


Die acht Stufen sind des Yoga sind:

  1. Yamas – Umgang mit deiner Umwelt

  2. Niyamas – Umgang mit dir selbst

  3. Asana – Yoga-Übungen

  4. Pranayama – Atemübungen

  5. Pratyahara – Rückzug der Sinne

  6. Dharana – Konzentration

  7. Dhyana – Meditation

  8. Samadhi – Erleuchtung

Wer also denkt, Yoga sei nur eine Form von Gymnastik und ein wenig Entspannung, verpasst wichtige Ansätze.


Schauen wir uns die Yamas mal näher an:

  1. Ahimsa – Gewaltlosigkeit

  2. Satya – Wahrhaftigkeit

  3. Asteya – Begierdelosigkeit

  4. Bramacharya – Enthaltsamkeit

  5. Aparigraha – Bescheidenheit

Alles Tugenden, die wenn man sie befolgt, das Leben sehr erleichtern können.


Und nun zum Thema Ahimsa - Gewaltlosigkeit.


„Wer in Rede, Gedanken und Tat fest in der Gewaltlosigkeit gründet, in dessen Gegenwart lassen andere von Feindseligkeit ab.”

Patanjali, Yoga Sutra


Ahimsa bedeutet, gewaltlos mit sich und anderen Lebewesen umzugehen und auch gewaltlos zu denken und zu handeln. Es geht darum, sich so durch die Welt zu bewegen, dass man möglichst wenig Schaden anrichtet. Ich glaube nicht, dass einer von uns, der das hier liest, vorsätzlich gewalttätig ist, doch denke auch daran, dass du, wenn du zum Beispiel Fleisch isst oder Milch trinkst, eine Form von Gewalt gegenüber Tieren zulässt also auch passiv unterstützt.


Auch passiert es uns sicherlich mal, dass wir über andere Menschen lästern oder günstige Waren kaufen, die vielleicht von Menschen hergestellt wurden, die unterbezahlt oder gar gequält werden.


Daher meine Aufforderung für den Februar, der ja bekanntlich in die Fastenzeit übergeht, einfach mal zu beobachten, wann folgt du Ahimsa, wann bist du vielleicht nicht ganz so achtsam. Mach dir dein Handeln bewusst mit all seinen Facetten und versuche Schaden zu vermeiden, doch sei auch gewaltlos mit dir, verurteile dich nicht für alte Muster, in die du irgendwann hineingerutscht bist oder die dir anerzogen wurden. Es bedarf viel Kraft, sich diesen zu entziehen.


Namaste!





In eigener Sache:

Meine liebe Bulldoghündin Elphie hatte am 27.1.21 einen schweren Bandscheibenvorfall und benötigt nun sehr viel positive Energie. Bitte schicke ihr und uns positive Gedanken und viel Kraft für die Heilung. Danke!